Grundsicherung
im Alter und bei Erwerbsminderung

Zur Sicherung des Lebensunterhalts im Alter und bei dauerhafter Erwerbwsminderung können Personen mit gewöhnlichem Aufenthalt in Deutschland, die das 65. Lebensjahr und 1 Monat vollendet haben oder die das 18. Lebensjahr vollendet haben, voll erwerbsgemindert im Sinne der gesetzlichen Rentenversicherung sind und bei denen unwahrscheinlich ist, dass die volle Erwerbsminderung behoben werden kann, auf Antrag Leistungen der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung erhalten.

 

Anspruch auf Leistungen haben Leistungsberechtigte, soweit sie ihren Lebensunterhalt (Grundsicherungsbedarf) nicht aus eigenem oder aus Einkommen und Vermögen des nicht getrennt lebenden Ehegatten/Lebenspartners oder Partner einer eheähnlichen Gemeinschaft beschaffen können.

 

Die Leistungen der Grundsicherung umfassen

den Regelsatz in Höhe von

391,-- € für einen Haushaltsvorstand oder Alleinstehenden

bzw. 313,-- € für Haushaltsangehörige

 

die angemessenen tatsächlichen Aufwendungen für Unterkunft und Heizung

 

die Mehrbedarfe entsprechend § 30 SGB XII

(bei Besitz eines Schwerbehindertenausweises mit dem Merkzeichen G einen Mehrbedarfszuschlag in Höhe von 17 % der maßgebenden Regelbedarfsstufe)

 

Bedarfe für Bildung und Teilhabe entsprechend § 34 SGB XII.

 

 

Zuständige Mitarbeiter:

Im Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab richtet sich der direkte Ansprechpartner nach dem ersten Buchstaben des Nachnamens:

 

Herr Martin Schiffl           Buchst. A - N

 

Frau Barbara Müller        Buchst. O - Z       

 

Für Sie zuständig

Ansprechpartner Telefon Telefax Gebäude Stockwerk Zimmer Nr. E-Mail
Barbara Müller
Sachbearbeiterin
+49(9602) 79-2450 +49(9602) 7997-2450 Freyung 17 Erdgeschoss E.02 EMail
Martin Schiffl
Sachbearbeiter
+49(9602) 79-2455 +49(9602) 7997-2455 Freyung 17 Erdgeschoss E.02 EMail